Archiv der Kategorie: Sterneköche

Die Leichtigkeit des Gewichts

Wenn man Schokolade isst, isst man kein Mittag. Ich habe früher in Alsterdorf gewohnt; da hatten wir eine Vorratskammer, in der es immer Schokolade gab. Ich habe die dann vom Regal geholt und habe sie in meinem Zimmer versteckt und heimlich aufgegessen. Danach hatte ich keinen Hunger auf das Mittagessen. Ich wurde dicker und dicker. Und abends beim Fernsehen habe ich mir dann wieder etwas gegönnt. Chips sind fettig. Mutti stellt mir oft eine Riesen-Schüssel Chips hin. Ich frage Mutti, ob das normal ist. Oder vielleicht Veranlagung? Mama ist nicht dick. Also. Mein Vater isst morgens immer Müsli und meine Mutti Brot.
Ich liebe Pizza und Oliven. Das sind meine Highlights. Und ich mag Seelachs.
Mobil und fit sollte man trotzdem sein. Der Weg vom Sofa zum Bett reicht nicht aus. Ich darf nicht immer nur rumsitzen. Ich könnte auch Treppen gehen oder an die frische Luft. Ich möchte mobiler werden, bzw. mobiler sein. Ich habe Krücken und das ist auch schon eine Mobilität, wenn ich mich damit bewege. Sport-Angebote würden helfen. Das hat viel mit Fit-Gewicht zu tun.
Ich habe mich früher mehr bewegt; ich war schwimmen, Reiten und Gleichgewicht-Übungen machen und habe andere Rollstühle geschoben.
Ich kann viel, viel mehr. Es ist eine Frage des Gewichts. Wenn ich etwas nicht sofort kann, darf ich nicht in Panik verfallen. Ich übe und bleibe ruhig. Ich motiviere mich selber.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche, Uncategorized

Seemannsliebe

Ein Gaukler, das bin ich jetzt. Ein Einheizer für die große Schau. Erzähl dem Publikum von meinen Jahren auf großer See und in fremden Häfen. Was von den Geschichten selbstgesponnenes Garn ist, weiß ich nicht mehr. Der Alkohol lässt alles verschwimmen. „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ trage ich jeden Abend mit meinem Schifferklavier vor. Eine große Lüge, ich bin am Boden.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern!

Da gibt es doch diesen Song von und mit Heinz Rühmann aus dem Film „Paradies der Junggesellen“ von 1939. Ja, das ist ein ganz berühmtes Lied von Seemännern und den Widrigkeiten der Seefahrt. Die Männer, die zu der Zeit zur See fahren mussten, hatten es ziemlich schwer. Auf langen Fahrten auf hoher See faulte das Wasser in den Fässern, die Menschen hatten kein frisches Gemüse, sie erkrankten an Skorbut. Und es kam oft zu Meutereien. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche, Uncategorized

Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern, keine Angst, keine Angst, Rosmarie. Rosmarie ist eine Person, die ausgedacht ist. Eine Fantasie-Rosmarie. Die trifft sich mit dem Seemann und sagt: Ich erschüttere dich.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche, Uncategorized

Was Vielfalt bedeutet

Vielfalt bedeutet, dass viele Leute etwas wollen, und Viele wollen genau das nicht. Zum Beispiel wollen manche Menschen Bestimmer sein. Die anderen sagen: Warum bestimmst du denn? – Darum. Ich sage, es ist so wie es ist und nicht anders. – Was meinst du mit ’nicht anders‘? Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Vielfalt

Vielfalt ist Weltoffenheit, kulturelle Lockerheit, keine Verkrampftheit gegenüber Anderen. Es ist dumm, dass es auf dieser Welt überhaupt Braunes gibt, dumm und einfach nur traurig. VIELFALT GLEICH TOLERANZ. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Fielvalt

Was ist Vielfalt? Vielfalt ist, wenn ich das Wort Fielvalt so schreibe, wie ich möchte und sich keiner darüber aufregt, ob da nun Vihlfahlt steht oder Viehlvahlt und sich dieses Wort Pfiehlvalt auch innerhalb eines Textes fielpfähltig ändert. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Würde

Denke ich an mein bisheriges Leben zurück, so begegnet mir das Wort „Würde“ nur in Reden zu besonderen Anlässen. Das Wort „Würde“ ist auch nicht Teil meines aktiven Wortschatzes. Wie eine leere Hülle kommt mir die Würde häufig vor. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ steht im ersten Artikel des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. In meiner persönlichen Erfahrung sieht es häufig so aus, dass die Würde mit Füßen getreten wird Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Die Würde

Hmm. Ich finde dieses Thema wirklich schwierig. Ähnlich wie das Thema Ehre. Ich weiß nicht, wie das Gefühl dazu ist oder wie es sich anfühlt. Ich weiß auch nicht, ob es dafür überhaupt ein Gefühl gibt oder ob es da nichts gibt. Im Grundgesetz wird ja gesagt, dass die Würde des Menschen unantastbar sei. Wie erklärt man die Würde? Keine Ahnung! Man könnte auch Wortspiele machen mit dem Wort „Würde“. Zum Beispiel: Ich würde gern wissen, wie sich die Würde erklären lässt! Es ist kompliziert.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Was ist Würde?

Ein Mensch, der großen Anstand besitzt hat Würde. Der nur Dinge tut, die er mit seinem Gewissen vereinbaren kann oder bei denen es ihm damit gut geht. Jemanden, der von Natur aus weltoffen und ehrlich durchs Leben geht, kann man als sehr würde-vollen Menschen sehen. So eine Einstellung sollte man zu würdigen wissen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche