Schlagwort-Archive: Dennis Lange

Hamburg so grau

Grau im Himmel – Grau an den Wänden – Grau, die Wege – Grau, die Kleidung der Leute – Grau, das Gemüt der Menschen – Grau, der Elbschlamm – Grau, das Licht dieser Dezemberwelt – Doch das Wintergrau findet ein Ende – Graublau, der Himmel im März – Graublau, wie die Hoffnung bis dahin

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Die Revolution findet an einem Mittwoch statt

Letzten Freitag war das Treffen unserer revolutionären Literaturtruppe unterbesetzt, wegen Urlaub und Krankheit. Dieses kontrarevolutionäre Verhalten verletzte unsere Planungssicherheit und Laune. Also sagte ich: „Verschieben wir die Revolution auf Mittwoch.“ Das wurde einstimmig angenommen. Eigentlich zweistimmig, denn wir waren zu diesem Zeitpunkt nur zwei revolutionäre Literaten. Leider war ich dann aus gesundheitlichen Gründen am Mittwoch nicht bei unserem revolutionären Treffen dabei. Und so wie es in der Öffentlichkeit aussieht, hat die Revolution noch nicht begonnen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche, Uncategorized

Stottern

Stottern, das ist die Sprache der Klingonen aus Star Wars. Wie sieht es hier auf Erden aus? Um nicht doof angeguckt, ja, um nicht für doof gehalten zu werden, sollen wir Luft, Atmen kontrollieren, Töne formen, singen; und stehen deswegen schon wieder als die Dummen da. Zeit und Zuhören: reicht das nicht? Nee, nee, nee, in Kulturnationen muss alles perfekt und reibungslos laufen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Ich gebe dir einen Korb

Strandkorb – ein Sitzmöbel verbunden mit Romantik pur. So empfinden viele. Dabei sind die Holzkisten unbequem, fast ohne Polsterung, viel zu eng für zwei und zu klein für Menschen ab 1,80 Meter. In der schönsten Strandjahreszeit, dem Spätsommer, stehen diese Kisten zwar noch am Strand, sind aber alle abgesperrt mit Holzgittern vor der Sitzfläche. Und keiner ist da, der sie vermietet und entsperrt. Mit ihren Nummern auf dem Rücken sehen sie aus wie kleine Gefängnisse mit geflochtenem Dach. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Uncategorized

Alle Eins

Es ist Dienstag und ich stehe vor verschlossener Tür. Das Amt ist dicht und der Supermarkt auch. Es ist der 3. Oktober 2017. Da war doch was? Ach ja, heute ist der deutsche Nationalfeiertag. Ist das nötig? Nö, aber schön ist es doch, denn es ist ein arbeitsfreier Tag, jedenfalls für mich und so manch anderen in dieser Nation. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Demokratie

Demokratie ist trotz allen Problemen die beste Ideologie des Zusammenlebens. Es kommt aber drauf an, was man daraus macht.
– Wie wäre es mit Gesetzen, Regeln und Verordnungen, die jeder versteht!?
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Wer nicht wählen darf

Am 24. September 2017 sind mal wieder Bundestagwahlen. An diesem Tag haben die Bürger der Bundesrepublik Deutschland die einfachste Möglichkeit der politischen und demokratischen Beteiligung in unserer Gesellschaft. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Wolken

Wolken hängen am Himmel
Weiß bis grau wehen sie vorbei
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Uncategorized

Zäune

┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬┬
┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼
┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼
┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼┼
┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴┴

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Uncategorized

Seemannsliebe

Ein Gaukler, das bin ich jetzt. Ein Einheizer für die große Schau. Erzähl dem Publikum von meinen Jahren auf großer See und in fremden Häfen. Was von den Geschichten selbstgesponnenes Garn ist, weiß ich nicht mehr. Der Alkohol lässt alles verschwimmen. „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ trage ich jeden Abend mit meinem Schifferklavier vor. Eine große Lüge, ich bin am Boden.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche