Schlagwort-Archive: Peter Burhorn

Strandkorb

Im Strandkorb Chillt man,
Kann Stundenlang Gemütlich schlafen.
Ein Strandkorb Kann Romantisch werden,
Wenn Mann ne Partnerin Hat.
Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Uncategorized

Alle Frei

Alle Haben FREI; mAN dARF LANGE AUSSCHLAFEN,
ein Tag der Freiheit! Und der Mauerfall Wird Gefeiert:
Deutschland Wurde Zu einem Land Und Feiertag. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Qual der Wahl

Es sollte eine Wahl ohne Entscheidungsprobleme geben. Man sollte alles auf einmal wählen dürfen, bzw. so viele wie man will (ausgeschlossen AFD und NPD). Immer muss ich mir groß den Kopf abquälen, wo ich zwei Kreuze mache. Warum geht es nicht, dass ich drei oder vier Parteien wähle? Dann müsste ich mich nicht so vermürben.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Uncategorized

Ich gehe wählen

Am 24. September wird in Deutschland gewählt. Auch Menschen mit Behinderung sollen ihren Platz in der Gesellschaft haben. Auch sie sollen ein Selbstbestimmungsrecht haben. Wie alle anderen Mensch auch. Ich will nicht diskriminiert werden.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Wespen Nerven Beim Pommes essen und Alles Was Süss Ist
Kann Man Im August Leider NICHT IN Ruhe Pommes ESSEN.
Man Kann Im August Garnichts In Ruhe GEniessen,
August ist Der Letzte Monat IN Dem Man In Ruhe Draussen Abhängen Kann,
August ist Der Letzte wichtige Monat Des Sommers
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Vielfalt

Vielfalt ist Weltoffenheit, kulturelle Lockerheit, keine Verkrampftheit gegenüber Anderen. Es ist dumm, dass es auf dieser Welt überhaupt Braunes gibt, dumm und einfach nur traurig. VIELFALT GLEICH TOLERANZ. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Was ist der Unterschied zwischen Behinderung und Krankheit?

Peter: Boah, ganz schwer. Ich kann versuchen das zu definieren. Eine Krankheit bricht im Körper aus, wie eine Kettenreaktion, unaufhaltbar, manchmal kommt dann dadurch die Behinderung zustande. So habe ich das bei mir erlebt.

Birgit: Die Behinderung kommt bei mir durch die Tetraspastik oder durch die Lähmung. Das war durch die Pockenschutzimpfung damals. Das hat der Arzt festgestellt. Wenn da die Beine verkrümmen, dann tun die weh. Dann kann man die auch nicht mehr heilbar machen. Das bleibt im Körper drin. Das bedeutet, dass die Behinderung nicht heilbar ist. Eine Krankheit ist einfach, dass man krank wird; dass man sich [vorübergehend] nicht gut fühlt. Das ist die andere Variation. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Meine Würde ist unantastbar

Würde ist wertvoll.
Würde ist Gold.
Würde ist Achtung. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Depressionen

Depression ist, wenn ein Mensch nicht glücklich ist
Depression ist eine Krankheit. Die manchmal unaufhaltbar scheint.
Depression ist Trauer.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Selbstakzeptanz

Selbst-Akzeptanz besagt fürs Leben zu sein. Wenn Mann sich liebt, kann Mann auch Liebe mit sich allein machen; da braucht man keinen Partner. Selbstakzeptanz heißt auch: sich selber respektieren; Lebensmut; Tapferkeit; Selbstvertrauen (und zwar ganz mega viel); zu sich gut zu sein, in schönen und in schweren Zeiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche