Schlagwort-Archive: Peter Burhorn

Vielfalt

Vielfalt ist Weltoffenheit, kulturelle Lockerheit, keine Verkrampftheit gegenüber Anderen. Es ist dumm, dass es auf dieser Welt überhaupt Braunes gibt, dumm und einfach nur traurig. VIELFALT GLEICH TOLERANZ. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Was ist der Unterschied zwischen Behinderung und Krankheit?

Peter: Boah, ganz schwer. Ich kann versuchen das zu definieren. Eine Krankheit bricht im Körper aus, wie eine Kettenreaktion, unaufhaltbar, manchmal kommt dann dadurch die Behinderung zustande. So habe ich das bei mir erlebt.

Birgit: Die Behinderung kommt bei mir durch die Tetraspastik oder durch die Lähmung. Das war durch die Pockenschutzimpfung damals. Das hat der Arzt festgestellt. Wenn da die Beine verkrümmen, dann tun die weh. Dann kann man die auch nicht mehr heilbar machen. Das bleibt im Körper drin. Das bedeutet, dass die Behinderung nicht heilbar ist. Eine Krankheit ist einfach, dass man krank wird; dass man sich [vorübergehend] nicht gut fühlt. Das ist die andere Variation. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Meine Würde ist unantastbar

Würde ist wertvoll.
Würde ist Gold.
Würde ist Achtung. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Depressionen

Depression ist, wenn ein Mensch nicht glücklich ist
Depression ist eine Krankheit. Die manchmal unaufhaltbar scheint.
Depression ist Trauer.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Selbstakzeptanz

Selbst-Akzeptanz besagt fürs Leben zu sein. Wenn Mann sich liebt, kann Mann auch Liebe mit sich allein machen; da braucht man keinen Partner. Selbstakzeptanz heißt auch: sich selber respektieren; Lebensmut; Tapferkeit; Selbstvertrauen (und zwar ganz mega viel); zu sich gut zu sein, in schönen und in schweren Zeiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Arbeit nervt

THEMA ARBEIT I ARBEIT NERVT Arbeiten bis man Stinke Stinke Reich ist. Arbeit kostet kraft. Mann zieht sich eine Trainingshose an nach der Arbeit und Sieht Fernsehen und Trinkt Bier. Man bekommt Geld als Gegenleistung. Von der Arbeit kann man sich Geld, Essen, Miete und Musik leisten. Von der Arbeit kann Mann sich ein schönes Leben gestalten. Oder sein Leben ernähren. Wenn mann die Million zusammen hat, ist man Millionär. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Was wäre, wenn alle Menschen im Rollstuhl säßen oder blind wären? Wie müsste unsere WELT sein? – Das wäre schade. Die Welt wäre nicht mehr DIESE.
JETZT ist sie BUNT gemischt und vielfältig Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

1, 2, 3 für Barrierefreiheit

Was brauche ich damit mein Alltag barrierefrei ist? – Eine Betreuerin, die immer für mich bereit ist und mit mir die schweren Sachen des Alltags löst. GELD. Einen Butler. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche